Du bist hier
Start > Sportliches

EinradEinradsport:

Das  Mannschaftseinradfahren ist eine Disziplin die dem Hallenradsport zugehört. In dieser Sportart geht es um Synchronisation und Ästhetik. Man muss 23 verschiedene Figuren, die unterschiedliche Schwierigkeiten haben, zu viert bzw. zu sechst auf dem Einrad in einer vorgegebenen Fläche (wie im Kunstradfahren) von 11×14 m zeigen. Die Figuren sind in einem Regelwerk vorgegeben. Bei Fehlern werden Punkte abgezogen. Sieger ist, wer die meisten Punkte ausfährt.

Link zum Einrad Reglement

SG_Einrad_2014

 

 

4er Einradfahren

 

 

6er_Einrad_Jun_2015

 

 

6er Einradfahren

 

 

KunstradKunstradsport:

Im Kunstradsport gibt es Einer-, Zweier-, Vierer- und Sechser-Kunstradfahren sowie Vierer- und Sechser- Einradfahren.

Wettkämpfe werden auf der Grundlage eines weltweit gültigen Reglements durchgeführt. Das Einer- und Zweier-Kunstradfahren ist dabei mit dem Geräteturnen vergleichbar. Es beinhaltet Sprünge, Gleichgewichts-, Kraft- und Halteübungen. Eine zusätzliche Schwierigkeit bei der Ausführung ist das wacklige Fahrrad. Im Kunstradfahren kennt man 4 Arten der Fortbewegung, das Niederradfahren vorwärts und rückwärts (Vorder und Hinterrad berühren den Boden) und das Steigerfahren vorwärts und rückwärts (nur das Hinterrad befindet sich auf dem Boden)

Aus ca. 150 verschiedenen Übungen (wie z.B. auf dem Lenkerstehen oder auf dem Hinterrad fahren) stellt sich jeder Sportler seine Wettkampf-Kür mit einer festgelegten Anzahl von Übungen zusammen. Die maximale Zeit in der diese Übungen gefahren werden, beträgt 5 Min. Je nach Schwierigkeitsgrad erhält man für jede Figur eine bestimmte Punktzahl, die am Ende addiert wird. Das Endresultat bei Wettkämpfen ergibt sich, wenn von der aufgestellten Gesamtpunktzahl die Summe aller Fahrfehler abgezogen wurde. Fahrfehler sind z.B. ein Sturz, kurzes Berühren des Bodens, Unsicherheit oder schlechte Körperhaltung.

Beim Mannschaftsfahren benutzt jeder Sportler ein eigenes Fahrrad. Artistische Elemente sind auch vorhanden. Ziel ist es eine möglichst harmonische Ausführung der verschiedenen Übungen fehlerfrei vor einer Jury zu zeigen. Dafür braucht man als Sportler vor allem ein hervorragendes Reaktionsvermögen und viel Teamgeist.

Link zum Kunstrad Reglement

1er_Franziska_2015

 

 

 

1er Kunstradfahren

 

 

 

 

2er_Annika_Lena_2015

 

 

 

2er Kunstradfahren

 

 

 

 

4er_Kunst_Jun_1_2015

 

 

4er Kunstradfahren

Top