Moerser Hallenradsportler beenden erfolgreiche Saison 2015

Moerser Hallenradsportler beenden erfolgreiche Saison.

Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier überreichte die Radsportleiterin des Grafschafter Rad- und Motorsportverein Christel Schmitz den aktiven Hallenradsportlerinnen, für ihre erreichten Leistungen in der Saison 2015, am vergangenen Wochenende ein kleines Präsent.

Wie im vergangenen Jahr waren 10 Medaillenplätze die Ausbeute der Hallenradsportlerinnen des Grafschafter Rad- und Motorsportverein Moers in der Gesamtwertung aller stattgefundenen Wertungsturniere des Landesverbandes RKB Solidarität NRW.

In 14 Disziplinen waren die GRMSV Radakrobatinnen in diesem Jahr an dem Start. Davon kamen 12 in die Wertung und die Moerser Radakrobatinnen holten 4 Gold-, 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen in die Grafenstadt. Sechs Landespokalturniere waren von den Einzelfahrern/innen, Paaren und Mannschaften zu bestreiten von denen die 4 besten Resultate das Endergebnis ergab. Mehrfache Bestleistungen spornten die Aktiven beim Training an, um beim nächsten Start wieder etwas besser zu sein.

Die jüngste in der GRMSV Riege, Aulona Nuhaj, hatte in diesem Jahr ihre erste Saison und wurde Zweite im 1er Kunstradsport  der Schülerinnen D Klasse U9. In der C KlasseU11 stand unangefochten Lena Romanczyk ganz oben auf dem Podest  und Aylin Erkol, sie auch ihre erste Saison fuhr, reihte sich auf Rang acht ein. Annika Koch sicherte sich, wie im vergangenem Jahr, den Titel des Gesamtsiegers in der Schülerinnen B U13 Klasse. Emma Lotta Beckers wurde siebte gefolgt von Natalie Weber auf Rang acht. Hinzu kam noch auf dem zehnten Platz Zoe Cirotzki. Mit einer erkenntlichen Leistungssteigerung wurde Franziska Milbrandt in der 1er Kunstradsport Schülerinnen U15 Fünfte in ihrer Disziplin. Bei den Juniorinnen konnte Sabrina Stuckmann einen zehnten Rang für sich verbuchen. Die Frauen Elite Klasse wurde von Anika van Zütphen beherrscht und siegte auf allen Turnieren. Das Nachwuchsduo Lena Romanczyk und Annika Koch erreichte in diesem Jahr den zweiten Platz und verbesserten sich zum Vorjahr um drei Platzierung. In ihnen steckt noch jede Menge Potential, das für die Zukunft hoffen lässt.

Im 4er Kunstradfahren der Schülerinnen konnte der GRMSV ebenfalls eine Medaille verbuchen. Clara Romanczyk, Emma Lotta Beckers, Fiona und Zymrie Nuhaj, schafften in ihrer ersten Saison sofort  den Sprung aufs Podest und wurden Dritte in der Gesamtwertung. Das Juniorinnen Quartett Jana Tepel-Otte, Fabienne Bertl, Franziska Milbrandt und Lina Beckers kam im Verlauf des Jahres immer besser in Form und steigerten sich von Turnier zu Turnier. Am Ende konnten sie die Silbermedaille in der Gesamtwertung in Empfang nehmen. Leider konnte die SG Hochheide-Moers Frauen Elite mit Carina Dannowski, Marion Werner, Alina und Anika van Zütphen nicht an die vier geforderten Turniere teilnehmen und kam somit  nicht in die Wertung.

Im 4er Einradfahren waren die Grafschafterinnen in der Schülerinnen Klasse mit der Formation Clara Romanczyk, Emma Beckers, Zoe Cirotzki und Natalie Weber vertreten. Auch sie freuten sich über den Vize-Titel. Eine sehr gute Saison beendeten die Moerserinnen in der Juniorinnen Klasse. Im Quartett mit Lara Schildt, Lina Beckers, Hannah und Rebecca Kuliga und als Sextett, ergänzt durch Anna Kirst, Anna Schmitz, zeigten sie eine stetig, steigende Leistungssteigerung, so dass sie in beiden Disziplinen als Gesamtsieger die Goldmedaillen gewannen. Auch bei der Frauen Elite kam die “SG” nicht in die Wertung.

Jetzt geht es in die kurze Winterpause, denn das Training beginnt schon wieder am 7.Januar. Am 24. Januar sind die Grafschafterinnen zum 1. Landespokalturnier in Bad Salzuflen zu Gast und eine Woche später stehen die Bezirksmeisterschaften mit den ersten Qualifikationen auf dem Plan. Ein großes Highlight in der Saison 2016 sind die Deutschen Hallenradsport Meisterschaften der Elite im ENNI Sportpark. Der GRMSV steckt voll in der Vorbereitung für dieses nationale Event in der Grafenstadt das vom 21.- 22. Oktober stattfinden wird.